Wie KI Vermarktern hilft, die Customer Journey zu verbessern

Fügen Sie Ihrem Marketing-Werkzeugkasten das Tool KI hinzu, um Ihr Kundenerlebnis entlang des gesamten Verkaufstrichters aufzuwerten.

By Jessica Belsito

Okt. 12, 2023

4 min
Wie KI Vermarktern hilft, die Customer Journey zu verbessern

Marketingführungskräfte wissen: Eine negative Kundenerfahrung kann einem Unternehmen erheblichen Schaden zufügen. Laut einer Studie von PwC wenden sich 59 % aller Befragten von einer Marke ab, wenn sie schlechte Erfahrungen gemacht haben, selbst dann, wenn sie dem Unternehmen und seinen Produkten eigentlich zugetan sind – und 17 % sind schon von einem einzigen negativen Erlebnis abgeschreckt.

Aber was führt überhaupt zu einem schlechten Verbrauchererlebnis? Oft sind mehrere Faktoren am Werk:

  • Unzureichende Ressourcen für die Erstellung aktueller Inhalte, die mit den neuesten Ereignissen Schritt halten, und infolgedessen veraltete Informationen, die Kunden bei Ihren Fragen nicht weiterhelfen

  • Uneinheitliche oder veraltete Informationen in Biografien, Produktnamen und Geschäftsdetails, die zu Verwirrung und Misstrauen führen können

  • Ein Mangel an Support oder umsetzbaren Lösungen für Kundenprobleme, was deren negativen Eindruck noch verstärkt.

Vielleicht erkennen Sie hier ein Muster: Alle oben genannten Probleme ließen sich mit mehr Mitarbeitenden – oder mehr Zeit – lösen. Aber die wenigsten Unternehmen haben den Luxus überschüssiger Ressourcen.

Es gibt aber auch gute Nachrichten: KI ist mittlerweile ein fester Bestandteil von Marketing-Tools, und die Möglichkeiten, mit Hilfe künstlicher Intelligenz Störfaktoren in der Customer Journey zu beseitigen, waren noch nie so zahlreich. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihrem Marketing-Werkzeugkasten das Tool KI hinzufügen können, um Kunden entlang des gesamten Verkaufstrichters ein besseres Erlebnis zu bieten.

3 wichtige Möglichkeiten, KI für eine effektivere Kundenansprache einzusetzen

1. Nutzen Sie Content-Generierung, um neue, vielfältige Perspektiven zu schaffen, die Ihre Kunden gezielt ansprechen und zum Handeln bewegen.

Den Satz „Content is king“ hört man nicht ohne Grund immer wieder: Die Erstellung von mehr Inhalten für Ihre Website kann sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung und die Kundenzufriedenheit auswirken und ist auch für die Personalisierung wichtig. Bis vor Kurzem erforderte die Erstellung vieler Inhalte auch den Einsatz vieler Teammitglieder oder viel Zeit – oder beides.

Mit KI-gesteuerter Inhaltserstellung können Sie Anpassungen in großem Maßstab vornehmen, sodass Ihre Website immer ansprechend und auf dem neuesten Stand bleibt. Alle möglichen Arten von Content lassen sich automatisch generieren: Blogbeiträge, Aktualisierungen für Biografien von Teammitgliedern, Produktbeschreibungen und sogar personalisierte Nachrichten in großem Umfang.

Hier einige konkrete Beispiele aus der Praxis: Biografieupdates, Produktnamen, Blogbeiträge und Echtzeit-Inhalte zu Echtzeit-Ereignissen

2. Sprechen Sie Kunden über Drittanbieter-Plattformen mit automatisch generierten Antworten auf Bewertungen an.

Die Reaktion auf Bewertungen ist eine gute Gelegenheit, zu Verbrauchern, die eine negative Erfahrung gemacht haben, neues Vertrauen aufzubauen, sich bei treuen Kunden für nette Bewertungen zu bedanken und gegenüber potenziellen Käufern, die vor einer Kaufentscheidung Rezensionen lesen, mit einem ausgezeichneten Kundenservice zu glänzen. Beim Kontakt mit einem Unternehmen erwarten Kunden eine personalisierte Ansprache. Bis vor kurzem war es für die meisten Marken zu zeitaufwändig, auf jede Bewertung eine individuelle Antwort zu geben.

Hier kommen KI-generierte Antworten ins Spiel. Mit der richtigen Plattform können Sie in großem Maßstab auf Bewertungen reagieren und gleichzeitig Ihre Markenstimme bewahren. In KI-Tools (wie Yexts Content Generation für die Beantwortung von Bewertungen) können Sie Anweisungen einspeisen, um der generierten Antwort einen bestimmten Charakter zu verleihen – z. B. in Hinblick auf Tonfall, Länge oder die zu erwähnenden Fakten. So können sie Ihren Kunden schneller und effizienter antworten.

3. Verwenden Sie Chatbots, die natürliche Sprache verstehen, um personalisierte Kundenerlebnisse in großem Maßstab zu schaffen.

Dank der Fortschritte in der KI ist es für Marketingfachleute inzwischen einfach, einen Chatbot einzurichten, der im Namen des Teams menschenähnliche Gespräche führen kann. So lassen sich relevante Inhalte aufzeigen, Umsätze steigern und vieles mehr. Das I-Tüpfelchen: Die Einrichtung dauert nicht mehrere Monate, sondern gerade ein paar Minuten. Bots können inzwischen mit Anweisungen in natürlicher Sprache konfiguriert werden, sodass kein Code geschrieben oder komplizierte Entscheidungsbäume erstellt werden müssen.

Entdecken Sie den positiven Einfluss KI-fähiger Bots auf Ihre Marketing-KPIs und schaffen Sie sich mehr zeitliche Freiräume für strategische Initiativen, die nicht automatisiert werden können. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Fazit

Selbst die treuesten Kunden wenden sich schnell von einer Marke ab, wenn sie schlechte Interaktionen erleben. KI bietet Unternehmen nicht nur die Möglichkeit, jene Herausforderungen abzufedern, die zu schlechten Kundenerfahrungen führen können, sondern auch die Chance, Kundeninteraktionen auf ein völlig neues Niveau zu heben.

Ganz gleich, ob es darum geht, Inhalte auf Ihrer Website zu aktualisieren, Antworten auf Bewertungen zu verfassen, in denen sich die Werte Ihrer Marke widerspiegeln, oder personalisierten Support durch KI-gesteuerte Chatbots bereitzustellen – das Potenzial ist enorm.

Machen Sie sich die Macht der KI zunutze, um Reibungsverluste zu minimieren, die Kundenerfahrung zu verbessern und nie da gewesene Erfolge zu erzielen.

Als nächstes: Mit KI die Effizienz steigern und KPIs im Marketing erfüllen

In diesem Leitfaden über die Anwendungsgebiete von Yext erfahren Sie, wie KI Ihnen helfen kann, Ihre Marke von anderen abzuheben, mit den Erwartungen Ihrer Kunden Schritt zu halten und mit weniger Ressourcen mehr KPIs zu erzielen.

Share this Article