Der Leitfaden für CMOs zur Innovation mit KI

KI hat das Potenzial, bis zum Jahr 2030 ganze 15,7 Billionen US-Dollar zum globalen BIP beizutragen.

Der Einsatz von KI im Marketing ist einer der häufigsten Bereiche, in denen Unternehmen zu investieren beginnen. Aber KI-gestützte Tools vermehren sich zu einem Zeitpunkt, an dem CMOs in einem schwierigen makroökonomischen Umfeld in großem Umfang einen Mehrwert schaffen müssen. Zu wissen, wie man KI effektiv einsetzt – und nicht nur zu wissen, dass man es tun sollte –, kann dabei schwierig sein.

In diesem Leitfaden stellen wir Ihnen drei Schritte zur Innovation durch KI vor, die alle Marketingverantwortlichen heute umsetzen sollten.

1. Schaffen Sie die richtige KI-Grundlage in Ihrem Unternehmen – mit Ihrem CMS

2. Nutzen Sie KI effektiv in Ihrem Unternehmen durch Konzentration auf die richtigen Anwendungsfälle

3. Planen Sie für die KI-Zukunft

1. Schaffen Sie die richtige KI-Grundlage in Ihrem Unternehmen – mit Ihrem CMS

KI ist derzeit ein Modewort. Aber ihr Mehrwert für digitale Erlebnisse ist recht einfach zu verstehen: Seit Jahren bietet uns das Internet Zugang zu Informationen über das „Wer, Was, Wann und Wo" – KI fügt einfach das „Wie" und das „Warum" hinzu.

Hier ein Beispiel: Nehmen wir an, jemand gibt „Mexikanisches Restaurant in meiner Nähe, das spät geöffnet hat" in die Google-Suchleiste ein. Daraufhin wird man ein Suchergebnis des „Local Pack" (das „Wo") mit Restaurants (das „Was") und Öffnungszeiten erhalten, die angeben, wie lange sie geöffnet haben (das „Wann").

Mit generativer KI (das wissen Sie wahrscheinlich, wenn Sie ChatGPT testen) können Benutzer Fragen stellen oder das Modell um noch mehr Informationen bitten. Generative KI kann sich kontextabhängig mit Nutzern unterhalten und ihnen erklären, wie bestimmte mexikanische Gerichte zubereitet werden, warum ein Restaurant für Gruppen geeignet sein könnte (basierend auf der Zusammenfassung von Tausenden von Bewertungen) und vieles mehr.

Es ist leicht zu erkennen, wie leistungsfähig – und relativ einfach – KI ist. So wird jede digitale Erfahrung irgendwann in KI umgewandelt oder durch KI angereichert werden. Aber als Führungskraft, die Ihrem Unternehmen zu sinnvollen – nicht nur neuartigen – Interaktionen mit Kunden verhelfen möchte, müssen Sie die richtige Grundlage für KI schaffen. Und das bedeutet, dass Sie über den richtigen Tech-Stack verfügen müssen.

Dialogorientierte KI ist nur so nützlich wie das Wissen, über das sie verfügt. Wie bei allen Anwendungen des maschinellen Lernens gibt es Bedenken hinsichtlich des „Garbage-in, Garbage-out"-Problems. Experimente mit ChatGPT und anderen großen Sprachmodellen (LLMs) haben gezeigt, dass die Ausgabe von KI-Modellen die Daten widerspiegelt, mit denen sie trainiert wurden. Wenn Sie also einem Modell schlechte oder fehlende Daten zur Verfügung stellen, werden Sie keine hochwertigen Antworten erhalten.

Dialogorientierte KI kann geschäftsbezogene Fragen präzise beantworten. Dazu muss sie jedoch auf alle Daten und Informationen eines Unternehmens an einem zentralen, organisierten Ort zugreifen können.

Mit anderen Worten: Unternehmen brauchen das richtige CMS – eines, das dann mit einer dialogorientierten KI-Schnittstelle kombiniert werden kann. Ihr CMS sollte so konzipiert sein, dass es die Antworten an die KI-Systeme weiterleitet, die tatsächlich einen Dialog mit den Kunden ermöglichen können, während Ihr Unternehmen gleichzeitig die menschliche Kontrolle und den Überblick darüber behält, woher jede Antwort stammt.

Der erste Schritt zur Innovation mit KI besteht darin, die Kontrolle über Ihre Geschäftsinformationen zu übernehmen und diese dann im richtigen CMS zu strukturieren.

Zwei wichtige Erkenntnisse aus diesem Abschnitt:

  • Sie müssen Ihre Geschäftsinformationen kontrollieren – anschließend wird die KI Ihr Wissen verarbeiten und entscheiden, wie und wann es angewendet werden soll.

  • Wenn Sie den Sprung von Ihrer aktuellen Marketingtechnologie zu einer KI-Plattform wagen wollen, sollten Sie sich nach einer modellunabhängigen Plattform umsehen, mit der Sie die KI auswählen können, die am besten zu Ihrem Anwendungsfall passt. (Mehr zu den Anwendungsfällen weiter unten.)

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

2. Nutzen Sie KI effektiv in Ihrem Unternehmen durch Konzentration auf die richtigen Anwendungsfälle

Heutzutage hört man viel über „KI-Strategie" als Marketing-Schlagwort. Die Wahrheit ist, dass Ihre KI-Strategie eigentlich nichts anderes als Ihre allgemeine Datenstrategie ist. (Denken Sie an das „Garbage-in, Garbage-out"-Problem. KI ist nur dann nützlich für Ihr Unternehmen, wenn sie auf korrekte Daten zurückgreift.)

Sobald Sie also eine modellunabhängige Plattform ausgewählt haben, die jede Interaktion mit Ihrer Marke speichert und für KI optimiert ist, sind Sie bereit für den zweiten Schritt: die Festlegung konkreter Anwendungsfälle für KI in Ihrem Unternehmen.

Es gibt bestimmte Arten von Aufgaben, die sich heute am besten für KI eignen – und diese müssen Sie identifizieren. Wenn Sie über den Einsatz von KI nachdenken, sollten Sie sich zunächst alle Arbeitsabläufe in Ihrem Unternehmen ansehen. Anschließend sollten Sie die Aufgaben verbessern oder automatisieren, auf die mindestens einen der folgenden Punkte zutrifft:

  • Datengesteuert: Für KI-Systeme ist es einfach, datengesteuerte Aufgaben auf der Grundlage der in Ihrem CMS bereitgestellten Daten auszuführen.

  • Repetitiv: Warum sollte man menschliche Zeit mit etwas Langweiligem verschwenden, das sich dauernd wiederholt?

  • Für Vorhersagen: KI eignet sich hervorragend für Vorhersagen auf der Grundlage festgelegter Daten/Trends.

  • Generierend: KI ist sehr effektiv bei der Generierung von Inhalten auf der Grundlage bestimmter Eingaben, wie z. B. Veranstaltungsbeschreibungen, Berufsbiografien usw.

Clevere Marketingexperten gewinnen bereits Zeit für ihre Mitarbeiter und schaffen mit diesen Anwendungsfällen einen höheren Kundennutzen. Aus diesem Grund haben wir einen vollständigen Leitfaden zu diesem Thema erstellt: Klicken Sie hier, um sich „KI und ihre vier wesentlichen Anwendungsgebiete" herunterzuladen.

3. Planen Sie für die KI-Zukunft

Wie Sie im ersten Abschnitt gelesen haben, ist der Wechsel zu einer Plattform, die modellunabhängig ist und auf die Sie KI aufsetzen können, eine kluge Entscheidung für die Gegenwart. Gleichzeitig können Sie sich damit aber auch auf die KI der Zukunft einstellen.

Wenn Sie die Kontrolle über den Zugriff der KI auf Ihre Informationen in Ihrem CMS behalten, stellen Sie sicher, dass die von der KI generierten Antworten auf die Fragen Ihrer Benutzer genau, zuverlässig und konform sind. Das gilt unabhängig davon, ob Sie mit heutigen KI-Modellen oder zukünftigen KI-Systemen arbeiten.

Aber der Aufbau des richtigen Tech-Stacks und die Identifizierung der optimalen KI-Anwendungsfälle für Ihr Unternehmen sind nicht die einzigen Teile des Puzzles. Eine gute Führungskraft wird auch die Unternehmenskultur in Bezug auf KI gestalten – und alle Beteiligten mit auf den Weg nehmen.

Wie wir kürzlich geschrieben haben, ist es schwer vorstellbar, dass es in den nächsten Jahren einen „wissensbasierten Beruf" geben wird, der nicht in irgendeiner Form von KI beeinflusst wird.

Das Ausmaß der Automatisierung oder der Unterstützung kann variieren: bei einigen werden vielleicht 10 % ihrer Arbeit verändert, bei anderen eher 50 % oder 80 %. Aber der Wandel wird kommen. Wir haben allen Grund, optimistisch zu sein – aber um die Zukunft erfolgreich zu gestalten, müssen sich Unternehmen vorbereiten. Denken Sie jetzt an die Mitarbeitenden in Ihrem Unternehmen nach Aufgabenbereichen und beurteilen Sie, wie sich KI auf sie auswirken könnte.

Dann ist es Zeit, sich proaktiv um die Schulung der Mitarbeitenden zu kümmern, sie weiterzubilden und umzuschulen sowie ihre Zeit auf wertvolle Aufgaben zu verteilen, da KI immer mehr eine Rolle bei Routinetätigkeiten spielt. KI kann sowohl für Unternehmen als auch für einzelne Arbeitnehmer von Vorteil sein, aber das setzt eine verantwortungsvolle Ausbildung und Vorbereitung voraus.

Suchen Sie nach einer Ressource für diese Art von Maßnahmen des Marketing AI Institute? Klicken Sie hier.

Fazit

Marketingverantwortliche spielen eine entscheidende Rolle bei der Förderung von KI-Innovationen in ihren Unternehmen. Wenn Sie die in die richtige Technik investieren, KI für die richtigen Anwendungsfälle einsetzen und Ihr Unternehmen von den Mitarbeitenden auf der Einstiegsebene bis hin zur Führungsebene schulen, sind Sie für den Erfolg in der KI-Zukunft gerüstet.