Yext for Einzelhandel Case Study

Simon Property Group

Simon Property Group needed to reach shoppers with brand verified information about its locations-within-locations.

An overhead shot of an outdoor Simon mall with a Starbucks in the foreground and luscious green trees and bushes decorating the pathways.
実店舗のレガシーブランドをデジタル化する多角的なソリューション

Die Simon Property Group (NYSE: SPG) ist ein weltweit führender Betreiber von erstklassigen Einkaufs-, Restaurant-, Unterhaltungs- und Mixed-Use-Einrichtungen und ein S&P-100-Unternehmen. Die Einkaufszentren des Unternehmens in Nordamerika, Europa und Asien bieten einen täglichen Treffpunkt für Millionen von Menschen und generieren einen Jahresumsatz von mehreren Milliarden Euro.

„Wir sind der weltweit führende Anbieter von erstklassigen Einkaufs-, Gastronomie- und Unterhaltungsangeboten“, so Patrick Flanagan, Vice President of Digital Marketing & Strategy. „Wir konzentrieren uns vor allem auf die Qualität unseres Portfolios und auf das Wachstum, indem wir unseren Kunden die bestmöglichen Omni-Channel-Erlebnisse bieten.“

„Beim Besuch eines Einkaufszentrums ist Kunden jeder einzelne Aspekt dieses Erlebnisses wichtig. Haben Sie bei Betreten des Einkaufszentrums einen angenehmen Geruch bemerkt? Welche Musik konnten Sie hören? Öffneten sich die Türen automatisch, als Sie gerade mit den Kindern alle Hände voll zu tun hatten? All das können wir auf eigene Faust schaffen. Der digitale und Sucherlebnis-Aspekt ist jedoch genauso wichtig. So wird sichergestellt, dass Sie gut informiert sind und ohne Umwege hinfinden können, oder nicht ankommen, wenn das Einkaufszentrum aufgrund von besonderen Öffnungszeiten geschlossen ist. „Wenn Sie noch nie dort waren und der Uber-Fahrer Sie in einer Seitengasse absetzt, die irgendwie beängstigend und dunkel ist, und Sie den ganzen Weg um das Gebäude herum laufen müssen, ist das Teil der Erfahrung, für die wir verantwortlich sind.“

Die Simon Property Group stand vor einem wichtigen Entscheidungspunkt, als sie sich mit der Zukunft von Einkaufszentren, Outlet-Centern und dem Einzelhandel beschäftigte: Wie kann man Käufer mit einem präzisen und überzeugenden Markenerlebnis erreichen, während sie neue Technologien wie die Sprachsuche nutzen?

„Eine der Möglichkeiten, die wir bei dieser Gelegenheit betrachtet haben, war, wie wir intelligente Dienste optimal nutzen können, um mit greifbaren Innovationen zu punkten, die das Einkaufserlebnis vor, während und nach dem Besuch stärken und verbessern.“

„Unabhängig davon, wie gut unsere Veranstaltungen in den Einkaufszentren, unsere Ausstattung und unsere Einzelhändler sind, an die wir mit viel Einsatz unsere Räumlichkeiten verpachtet haben, darf eines nicht vergessen werden: Wenn ein Käufer beschließt, nach uns zu suchen, müssen wir eine Reihe von Kernfragen beantworten können“, erklärt Flanagan. „‚Gibt es ein Einkaufszentrum in meiner Nähe?‘ ‚Wie komme ich dorthin?‘ ‚Wie sind die Öffnungszeiten?‘ ‚Wie kann ich es kontaktieren?‘ ‚Gibt es dort eine Filiale von Laden X?‘ All diese Dinge müssen wir an jedem erdenklichen Ort, der für die Käufer eine Rolle spielt, richtig machen. Dieses Wissen muss genau, aktuell, zugänglich und so reichhaltig sein, wie es der entsprechende Service erlaubt.“

Flanagan fährt fort: „Auf diese Weise können wir unseren Kunden helfen, unsere Zentren zu finden, sei es über eine Suchmaschine wie Google, einen Kartendienst wie Apple Maps, ein GPS-Gerät im Auto, einen sprachbasierten virtuellen Assistenten wie Alexa oder sogar mit optimierten Abfahrts- oder Abholorten von Uber aus. Unabhängig vom Kanal fühlen wir uns dafür verantwortlich, dass unsere Kunden mit genauen, vollständigen und leicht über die Suche zugänglichen Informationen über unsere Einkaufszentren ausgestattet sind.“

In einem Simon Malls Food-Court sitzen im Hintergrund Menschen in Grüppchen an Tischen, umgeben von zahlreichen Lebensmittelgeschäften, und Fußgänger gehen an den dekorierten Mittelgängen vorbei.
Die Lösung

Die Simon Property Group hat sich mit Yext zusammengeschlossen, um von diesen Trends zu profitieren und weiterhin eine Vorreiterrolle in einer digitalen Landschaft einzunehmen, in der Indoor-Mapping, Sprachsuche und KI-gestützte Dienste alte Kundenbindungskonzepte aufbrechen.

Das Unternehmen nutzt Yext als zentrale Plattform, um Markeninformationen im gesamten Web zu verifizieren und zu aktualisieren. Simon nutzt darüber hinaus Yext, um die lokale Steuerung und zusätzliche Funktionen wie Abhol- und Zielpunkte für Fahrgemeinschaften zu implementieren.

„Einige der nuancierten Daten, wie Ferien-Öffnungszeiten und Abholpunkte, sind grundsätzlich am besten bei unseren lokalen Teams aufgehoben und sollen auch von diesen verwaltet werden. Daher haben wir landesweit allen unseren Field-Marketing-Managern Zugriff gewährt“, berichtet Flanagan. „Einkaufszentren ändern ihre Öffnungszeiten öfter, als man denkt. Daher hat die lokale Steuerung unser Leben viel einfacher gemacht und gewährleistet zudem, dass die Daten korrekt sind.“

Wir sind der festen Überzeugung, dass die Sprachsuche eine größere Rolle spielen wird, als sich die meisten Menschen heute vorstellen können. Wir haben Zahlen gesehen, die darauf hindeuten, dass 50 % des Such-Traffics innerhalb weniger Jahre sprachgesteuert sein werden. Solche Zahlen verdeutlichen, dass wir daraus einen Vorteil ziehen müssen. Wir sind beispielsweise daran interessiert zu wissen, welche Informationen die verschiedenen virtuellen persönlichen Assistenten haben, woher sie diese Standortinformationen beziehen und wie groß ihre Wissensdatenbanken sind. Wir haben aber auch gemerkt, dass es viele Fragen gibt, die diese Sprachassistenten nicht beantworten können, ohne dass wir einspringen und ihnen diese Informationen zur Verfügung stellen.“

Die Ergebnisse

Im Zuge der Zusammenarbeit mit Yext konnte die Simon Property Group ein Wachstum von 18 % bei Klicks auf ihre Einträge im Jahresvergleich verzeichnen. Das Unternehmen hat in den ersten drei Jahren bei Yext 826.000 Bewertungen im Internet erfasst. Das ermöglicht es dem Unternehmen, zeitnah zu reagieren und Kunden besser zu bedienen. Die Simon Property Group hat in den ersten drei Jahren mit Yext mehr als 809.000 Updates zu ihren Einkaufszentren im Publisher-Netzwerk veröffentlicht.

Flanagans Team nutzt Yext, um der Sprachsuche und weiteren Herausforderungen bei der Auffindbarkeit in Suchergebnissen einen Schritt voraus zu bleiben.

„Plötzlich konnten wir mit Yext all dieses Wissen an einem Ort verwalten“, erklärt Flanagan. „Wenn Yext neue Produkte auf den Markt bringt, wachsen wir mit ihnen. Als Unternehmen und als Marketingabteilung sind wir auf dem Weg zu größeren, integrierten Ökosystemen. Wenn wir beispielsweise eine Cloud-Lösung für das Marketing kaufen würden (z. B. wie die Salesforce-Cloud), dann machen uns die Integrationen und die Flüssigkeit einer Single-Stack-Umgebung im Vergleich zum manuellen Zusammenstellen eines hochkarätigen Stacks das Leben sehr viel leichter. Das ist genau das, was Yext für uns leistet: Yext stellt eine Search Experience Cloud mit nahtloser Integration mit unseren Marketingzielen bereit.“

More Content

Finden Sie heraus, wie Ihr Unternehmen suchenden Konsumenten Antworten liefern kann. So wird Ihr Unternehmen leichter gefunden und Ihr Umsatz steigt.